U-17 Mannschaften spielen in der NÖVV-Landesliga!

Mit Saisonbeginn ging ein Traum unserer Jugendtrainer, und hoffentlich auch der Jugend in Erfüllung. Hermann, Thomas und Robert schafften es, jeweils ein Mädchen- und ein Burschenteam für den U17-Bewerb der NÖVV Landesliga zu nennen.

Sind es bei den Burschen nur 7!! Mannschaften Niederösterreichweit, so kämpfen bei den Mädels gar 21 Mannschaften um den begehrten Titel. Die Saison dauert von September bis April, wobei pro Tabelle jede Mannschaft 2x aufeinander trifft. Die Saison wird in so genannte Meisterschaftsrunden unterteilt. Hierbei treffen sich jeweils 3 Teams, welche gegeneinander spielen.

Unsere Burschen hatten zum Auftakt kein Glück, und trafen gleich auf zwei Anwärter um den Meistertitel. Als da waren Sokol-Schwechat (Gewinner der letzten 4 Jahre) und Südstadt-Perchtoldsdorf, mit denen ebenfalls zu rechnen ist. Entsprechend klar war auch das Ergebnis. Unsere Jungs mussten sich jeweils 3:0 geschlagen geben. Doch das ist noch lange kein Grund den Kopf hängen zu lassen, immerhin ging es bei einigen Sätzen ziemlich knapp her. Trainer Hermann zeigte sich sehr zufrieden, da die Burschen sich nicht ‘vom Platz schießen’ haben lassen, und tolles Volleyball gezeigt haben.

Die zweite Meisterschaftsrunde fand wieder auswärts statt, und zwar waren hier die Gegner Bisamberg bei Klosterneuburg und VCU Voralpen Kilb. Hier gelang den Eschenauern eine kleine Sensation. Trotzdem Bisamberg zu Hause spielte, und das Publikum entsprechend Stimmung machte, gelang es unseren Jungs die Gegner mit 3:1 zu bezwingen. Gegen Kilb mussten sie sich aber knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Immerhin gelang es unseren Eschenauern die rote Laterne abzugeben. Das gibt Grund zu der Hoffnung, dass wir noch einiges erwarten dürfen. Am 20. November in Arbesbach wird sich herausstellen, ob es gelingt weitere Plätze gutzumachen. Unterm Strich muss man sagen, das wir einige sehr gute Einzelspieler haben, jedoch bedarf es noch einiger Trainings um aus diesen eine kompakte Mannschaft zu machen. Am Rande sei noch erwähnt, dass fast alle Teams 3-4 mal die Woche trainieren, wohingegen unsere Burschen nur 3 mal pro jahr in traisen die gelegenheit dazu haben.

Am Schluss möchte der Hermann noch alle Fans herzlich dazu einladen, den beiden Heimspiele am 11. Dezember und am 26. Februar möglichst zahlreich beizuwohnen, und unsere Boys kräftig anzufeuern!!!