Thomas ist 40 – GRATULATION!!

Viele waren es nicht die den anstrengenden Marsch auf die Zdarskyhütte am Traisenberg wagten. Aber die die kamen taten das umso begieriger.

Besonders erwähnenswert sind dabei die Karin, die trotz ihrer fortgeschrittenen Schwangerschaft es sich nicht nehmen ließ dem Thomas zu gratulieren.

Als besondere Überraschung erklommen zu später Stunde (21:00!!) drei Mädels den Berg. Obwohl noch ziemlich geschlaucht von der Berufsinformationsmesse in Wien fuhren die Ilse, die Christina und die Sandra mit dem letzten Zug nach St.Aegyd um sich zu später Stunden noch zu unserer illustren Runde zu gesellen.

Umsorg von den drei Hüttenwirtinnen versuchte der Thomas uns an seiner gesunden Lebensweise teilhaben zu lassen. Das eine oder andere Stückchen Wurst oder Fleisch hat sich aber doch unter das schmackhafte Essen gemischt. Bei Gesang und so manchem Kartenspiel strebte der Abend langsam seinem Höhepunkt zu. In einem Brainstorming haben wir vorab schon Material über den Thomas gesammelt, dass dann die Sonja zu einem lustigen Gedicht verpackte und wahrlich bravourös von Hermann vorgetragen wurde. Nachdem das Gelächter verklungen war wurde dem Thomas ein ‘Scheingeschenk’ überreicht – ein Wellness-Wochenende in Ungarn.

Erst später am Abend, während er gerade auf ihr spielte, wurde ihm sein wahres Geschenk offenbart. Endlich eine eigene Gitarre – Thomas sehnlichster Wunsch.

Zu später Stunde verkrochen wir uns dann im Matratzenlager, um Kräfte für den morgendlichen Abstieg zu sammeln.

I kaun ma scho vuastöhn, wia´s in Waldi geht,
waunn ma mit 40zig mitt´n im Leb´n steht
und z´ruck schaut auf seine Joa,
sämtliche Soch´n kumman do voa.
Voa ollem auba fragt a si:
täglich vielleicht, warum grod i?

Kinda hot ea, auba ka Frau,
des “Tote Weib” tuat´s eam recht au,
auba zum Kuschl´n is des nix,
drum suacht ea, gauz fix,
a Schene zum Bussln und betatsch´n
so maunch´n Hintan tuat ea begrabsch´n
und de junge Frau frogt daun di
gaunz entrüstet “Warum grod i?”

So geht´s hoit gaunz allanig,
in da Oabeit hot ea´s a net trabig.
Ea spüt mit Einsotz gaunz gean Tennis,
gelegentlich a mit sein ……. Schlogzeig
und singan kaun ea gaunz wundaboa,
vielleicht singt a eich heut nu wos voa.
Und waun a daun singt, so sche wie nie,
frogt a si bestimmt: “Warum grod i?”

Da Thomas is, ia wisst´s as scho
imma vafügboa, imma do.
Ea is g´wiss a gmiatlich´s Mandl,
auba waunst hoit grod spricht´s, grod so a Randl,
hupft ea daun auf und muas stantabeda,
Eadäpfe zuastön und daun geht a.
Daun frogst di scho, so intensiv wia nie
“Warum, herrgot, warum grod i?”

Unterwegs is ea rein vegetarisch,
maunchmoi mocht uns des recht narisch,
siacht man bei den Resis Speck vadruck´n
und uns Vollebolla deaf de net juck´n?
Es is oft net leicht mit eam, des kennt´s ma glaum´,
auba genauso guat kaunst ar a Gaude haum.
Jo…., frogt´s doch de aundan hia,
Warum grod mia?

Seine Fortschrittsgedaunkn san legendär,
wär da Benzin vom Auto leer,
hätt´ea sei Radl om am Doch
ea denkt, ea hätt´ des ois genau bemess´n,
und sicha nix dabei vergess´n ….
ois wia hoit den Duachloss in Sankt Pöt´n
den niadrign, den blöd´n.
Und klalaut frogt a si:
Warum grod i?

Höhlelnforscha ois Amatöa,
Stringtanga´s san a Malhöa,
Stöllungswexl beim AMS
Und a Auto ohne PS,
Jugendtraina, gaunz famos
Ois Pfadimitbegründa is ma eam los
Untaoadnen des is bös
Frau´npaua mocht eam nervös
Und jetzt frog i di, mit recht fü g´spia
Warum grod mia?

In Arbesboch hot sie a G´schicktl zuagetro´n,
üba de da Obmann kaun heute nu klog´n.
Da Thomas in wüda Manier – gaunz ohne Scham,
haut den Hermann am Obaarm.
A Joa späda, es woa beim Taunz´n,
Faung´t da Thomas au zum Raunz´n,
hot ea si glot – vielleicht beim Blinsln –
den Knechl vastaucht und kunntat winsln.
A Spü am next´n Tog und a kaputte Hax´n.
Warum grod i, mit soichte Fax´n?

Und so kummt´s wias kumman muss
Freindschoft is da Schluss.
Mia haum´di gean, so wia du bist,
und waunst a nua Karott´n frist.
Diskussionen wiad´s no öfta geb´n,
des is hoit so in unsan Leb´n,
Drum frog´i di glei jetzt und hia,
Sog ma endlich, warum grod mia?

Mia Vollebolla von da Union san sieges g´wiss
Da Waldi is so, … wia ra is.
Drum zum Geburtstog, es is woa,
hoit ma di no aus, de nestn 40zg Joa.
Ollas Guate, bleib pumpalgsund,
bis da schlogt die guate Stund.
Jetzt schau´i di au, und g´spia,
mit G´wissheit, darum grod mia!