Die ‘Afghanischen Schwammerl’ wurden 4. in Neulengbach!

Der Wettergott hatte ein Einsehen, und verschonte die Spieler und Veranstalter mit dem angekündigten Regen. Obwohl es kaum wer erwartet hat, wurde das Spielen auf den zwei Plätzen im wunderschönen Neulengbacher Freibad eine schweißtreibende Angelegenheit.

Für die erste Überraschung sorgten die ‘Giftzwerge’, die diesmal unerwartet mit zwei Damen spielten. Die, die sich dadurch aber mehr Chancen ausrechneten, haben die Rechnung aber ohne die Gabi und die Irene gemacht. Die beiden zermürbten die Gegner durch ihr präzises Spiel, und ihre platzierten Bälle, während der Erich dafür sorgte, dass man nicht aufs Blocken vergaß.

Die Giftzwerge waren es auch, die dem Triumphzug unserer ‘Afghanischen Schwammerln’ ein Ende setzte. Nach einem Sieg über ‘Andreas Hofer lebt’ und ‘Pool Planet’ lagen sie schon 6:3 vorne. Doch die langjährige Spielpraxis der ‘Giftzwerge’ obsiegte letztendlich über den jugendlichen Elan unserer Jugend. Franz Enk, Michael Sindl und Renate Schweighofer ‘mussten’ schließlich mit dem grandiosen vierten Platz vorliebnehmen.

Erster in Neulengbach wurden die Giftzwerge, gefolgt von den Rebellen und Kathi bitte zur Turnierleitung…
Die Heibodntialaunipledara wurden 5. und Andreas Hofer lebt 7.
Das Gesamtranking folgt in Kürze hier oder unter