Beachseries – Regionsfinale St.Pölten

Nach 6 hart umkämpften Turnieren in Wilhelmsburg, Böheimkirchen, Eschenau, Rabenstein, Neulengbach und Türnitz fand am Samstag den 10. August 2002 das RAIKA Beachseries Regionsmasters im Pueblo City Treff in St. Pölten statt.

Mit dabei waren auch 6 Teams aus Eschenau. Unsere Jugendteams Sandhoppers (Rafael, Connie, Hickie) und Greenhorns (Klemens, Ines, Florian) sowie das reine Damenteam ‘No woman, no cry’ (Karin, Katja, Ferdl) hatten ja keine Chance mehr, sich für Wallsee zu qualifizieren, landeten schließlich gemeinsam auf dem 13. Platz. ‘Dick Do’ (Gusi, Gerti, Stefan) hatten noch geringe Chancen, ihr 9. Platz reichte aber leider knapp nicht aus.
‘Wild Thing’ mit Hannes, Katja und Fladi belegten Rang 7, was für sie den Sprung ins Landesfinale bedeutete. Die Heibodntialaunipledara (Robert, Karin, Hermann, Thomas), schon seit Türnitz fix aufgestiegen, verpaßten erstmals seit langem die Kreuzspiele und belegten den 5. Endrang, was Platz 4 in der Gesamtwertung bedeutete.

Den Turniersieg holten sich die Nichtstodinger vor den Giftzwergen und Pool Planet, in der Gesamtwertung siegten die Giftzwerge vor den Nichtstodingern.

Im Anschluß an die Siegerehrung verabschiedeten wir uns noch mit einem gemeinsamen Geschenk bei unserer ‘Frau Turnierdirektor’ Eva Hofer, die uns ab nun leider nur mehr als Fan begleiten wird.